Harmonie in den Schulen – eine neue Dimension – für die Kinder dieser Zeit


Die „Gegebenheiten“ in den Schulen und Lehrstätten unserer Kinder haben uns oft mehr als nachdenklich gestimmt. So sehen wir, dass sich Neuerungen im so genannten „Bildungssystem“ nur schwerfällig durchsetzen. Die „alternativen“ Schulen gibt es weiterhin nur am „Rande“. Auch wir selbst haben uns rückblickend in den Schulen nie besonders wohl gefühlt …

… und wie geht es unseren Kindern heute?

So erreichte uns im Januar diesen Jahres

die Nachricht einer Lehrerin,
die uns mit großer Freude, Hoffnung und Dankbarkeit erfüllt:

„Hallo an das Team, ich habe heute das CD-Set bekommen und „Die Klangwelt der Energien” genossen. Dabei kam mir der Gedanke, als Lehrerin an einer Schule die CDs in Klassenzimmern einzusetzen ….“

Diese Nachricht stammt von einer Lehrerin aus Nordrhein Westfalen, die dort an einer Ganztagshauptschule unterrichtet. Und von Herzen bedanken wir uns, dass wir die folgenden Berichte vom 05.06.2013 und 11.06.2013 nun veröffentlichen dürfen:

„Liebe Frau Hartl, hier ein kleiner Bericht über meine

Erfahrungen mit “Die Klangwelt der Energien” in der Schule:

In der Schule habe ich bei meiner eigenen Klasse, einer Gruppe von 14-, 15-jährigen Schülern (insges. 19 SchülerInnen) Die Klangwelt der Energien” für einen kurzen Zeitraum von ca. zwei Wochen ausprobiert. Während des allgemeinen Unterrichts konnte ich wenig bei den Schülern als auch im Raum wahrnehmen. Als ich aber eine Klassenarbeit im Fach Deutsch über 1 1/4 Stunden hatte schreiben lassen, fiel mir während dieser Zeit Mehreres auf:

Die Luft im Klassenzimmer schien nach kürzester Zeit gereinigt und harmonisch. Diese beiden Eigenschaften kamen mir sofort in den Sinn; es war sehr deutlich wahrzunehmen. Weiter baut sich normalerweise die Atmosphäre bei einer Klassenarbeit stetig zu „dicker Luft“ auf; man kann das angestrengte Denken der Schüler förmlich greifen. Am Ende sind die Schüler am Ende ihrer Kräfte und ziemlich „benebelt“. Dieses Mal war es anders. Obwohl sich die Schüler 1 1/4 Stunden ununterbrochen zu einem unbeliebten, schwierigen Thema konzentrieren mussten, blieb die Atmosphäre/die Luft leicht, klar, fast schon wie transparent. Von „dicker Luft“ und Gedanken-Schwere keine Spur.

Reinigung, Leichtigkeit, Ausgewogenheit, Harmonie.

Die Schüler schienen die 1 1/4 Stunde Konzentration auch anschließend locker wegzustecken. Ihr Kopf war nicht bis zum Platzen angefüllt oder verdichtet. Dies sind meine persönlichen Wahrnehmungen während der 1 1/4 Stunden. Ich kann nicht behaupten, dass sich die Energien auch auf die Noten ausgewirkt haben, denn die Noten lagen im üblichen Durchschnitt.

Die Lautstärke hatte ich so geregelt, dass die Klänge gerade bequem zu hören waren.

Ich fragte die Schüler später nach ihren Erfahrungen. Sie kannten die CD, wussten auch um Sinn, Zweck und Beschaffenheit (Energieträger und -verteiler).

Sie hatten die CD von Anfang an mit der ihnen eigenen
Toleranz und Offenheit angenommen.

Bis auf zwei Schüler fanden sie die CD während der Klassenarbeit durchweg angenehm. Entweder taten ihnen die zu hörenden Klänge gut oder sie nahmen die Klänge im Laufe der Zeit nicht mehr wahr. Ein Junge fühlte sich „abgelenkt“, einem anderen waren sie egal. Zu energetischen Erfahrungen äußerte sich keiner.

In einer fünften Stufe, also bei 10-, 11-jährigen Schülern, hatte ich die CD ebenfalls abgespielt. Dabei malten sie ein Bild zum Thema „Valentinstag”, wobei sie den Begriff der Liebe ausweiten sollten (Tierliebe, Menschenliebe/Nächstenliebe, u. a.) und nicht nur auf einen Freund oder eine Freundin beschränken sollten, wie es uns u. a. die Konsumgüterindustrie eintrichtert.

Während sie sonst „hibbelig“ sind, öfter aufspringen, mit dem Nachbarn „quatschen“, hörten sie nun die Musik und saßen in ihren Werken versunken, genau wie ich an der Tafel in mein Werk versunken war. Sie schienen tatsächlich in Frieden und sogar Glück zu schwelgen, ganz bei sich zu sein. Dementsprechend fruchtbar waren auch ihre Bilder ausgefallen.

Während die Kinder an ihrem Bild malten, zeichnete ich an der Tafel zum gleichen Thema mit bunter Kreide und genoss diesen kreativen Exkurs. Das Bild ist wunderschön geworden. Als ich Tage später die Klasse wieder betrat, war es immer noch an der Tafel. Die Schüler wollten nicht, dass es weg gewischt wurde. 🙂

Ich kann mich nicht erinnern, so eine entspannte, störungsfreie Unterrichtsstunde bei einem „Sack Flöhe“ gehabt zu haben. 😉

Ich habe Ihre CDs danach vernachlässigt, weil sich mein Interesse auf andere energetische „Errungenschaften“ richtete. …

Nun kehre ich zu Ihren CDs zurück und möchte sie in den Klassen wieder einsetzen, dieses Mal langfristiger und regelmäßiger. Ich möchte vor allem feststellen, inwieweit ich Verhaltensänderungen während des allgemeinen Unterrichts beobachten kann. Es steht auch die letzte Klassenarbeit vor den Ferien an, während der ich die CD ebenfalls wieder einsetzen werde. Ich melde mich, wenn es Neuigkeiten gibt. Ich wünsche alles Liebe und mögen die Synchronizitäten noch viele Menschen zu Ihren Werken führen 🙂 – Kerstin Todd“

Am 11. Juni teilte uns Frau Todd mit: Nachdem sich ein Schüler durch die Klänge eher gestört fühlte, spielte ich die CD meistens ohne Ton ab.”

Veränderungen stellen sich ein, indem einzelne Menschen im „Kleinen“ beginnen. Und – es geschieht ganz einfach. Die Anwendung der Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric liegt in der Einfachheit und die Wirkung ist, wie wir immer wieder hören und es selbst wahrnehmen, immens groß. Ein kleiner Stein fällt ins Wasser und seine Wellen erreichen dennoch das weit entfernte Ufer.

So mögen die Schulen wieder dazu beitragen, dass unsere Kinder
ihre wahre Bestimmung hier auf Erden aktivieren und leben können.

Dies erfüllt uns mit tiefer Freude und Dankbarkeit.

Aus den Anwendungsbeschreibungen und Erfahrungsberichten:

„Die regelmäßige Anwendung der Heil-Energie-Schwingungsmusik kann eine Erleichterung bei der Klärung von Entwicklungsverzögerungen und Lernblockaden bewirken. Auch Schularbeiten, Prüfungsvorbereitungen sowie der Schulalltag und Studium erfahren durch die Anwendung der Musik (auch tonlos) Erleichterung. Seminare, Schulungen, Vorträge sowie auch Präsentationen, Messen und alle Veranstaltungen, in denen die Heil-Energie-Schwingungsmusik zum Einsatz kommt, erfahren eine Qualitätsanhebung. Die Atmosphäre sowie die Aufnahmefähigkeit und Umsetzung durch die Teilnehmer wird angenehmer, effektiver und zielgerichtet.“

Die Berichte und Empfehlungen sind wertfrei und neutral, so dass es jede Seele für sich individuell annehmen und anwenden kann, wie es für sie bestimmt ist.

Danke von Herzen.

Dagmar im Juni 2013 – Erfahrungsbericht von Kerstin Todd – 5./11.06.2013 – geistig und urheberrechtlich geschützt – blog.cristallina.de

Wir können die Heil-Energie-Schwingungen des neuen kosmischen Bewusstseins im Hier und Jetzt hören – erfahren – erleben. (Link zur Mitteilung, bitte hier klicken.)

Texte, Bilder, Fotos, Logos, Piktogramme, Musikstücke u.a. sind geistig und urheberrechtlich geschützt. Weitere Hinweise zum Copyright finden Sie hier

Die Cristallina-Bibliothek – die zeitlose Informationsquelle zu den neuen kosmischen Bewusstseinsebenen der neuen Zeit – Danke (Link).

Link zu den Hörproben der Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric…

Ein Gedanke zu „Harmonie in den Schulen – eine neue Dimension – für die Kinder dieser Zeit

  1. Cristallina Beitragsautor

    Wir freuen uns, wenn die Heil-Energie-Schwingungsmusik in weiteren Schulen und Kindereinrichtungen angewendet wird. Ausführliche Anwendungsbeschreibungen und Erfahrungsberichte enthalten auch die Informationsbände des Cristallina-Magazins sowie „Das spirituelle Lebensbuch – Dornröschen erwacht“. Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Das Kontaktformular der Cristallina-Bibliothek/ Blog steht zur direkten Kontaktaufnahmen zur Verfügung.
    Gerne veröffentlichen wir Erleben und Erfahrungen mit der Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric. Die Kommentarfunktionen der Seite “Energiemusik erleben” sind geöffnet. Veröffentlichungen können nicht immer direkt erfolgen, da Berichte und Kommentare von Hand frei geschaltet werden. Herzlichen Dank!

Kommentare sind geschlossen.