Der Weg des Friedens – Teil 2 – Die eigene Kraft und Verantwortung annehmen


Der Weg des Friedens

Was heißt das?

Mit dieser Frage, beschäftigten wir uns im ersten Teil „Der Weg des Friedens – Teil 1 – Die Lebensfrage” (Link zum Artikel A068)  … und ….

„Was tut ihr denn momentan in Wirklichkeit? …“

“Ihr erschlagt den Abel in euch, wieder und wieder.
Ihr tut dies solange, bis ihr die Sinnlosigkeit seht.
Könnt ihr dann den Sinn des Lebens noch erkennen?“

Auszug aus der Lutherbibel: 1. Mose – Kapitel 4 – Kains Brudermord:
„Und Adam erkannte sein Weib Eva, und sie ward schwanger und gebar den Kain und sprach: “Ich habe einen Mann gewonnen mit dem Herren.” Und sie fuhr fort und gebar Abel, seinen Bruder. Und Abel ward ein Schäfer; Kain aber ward ein Ackermann.
Es begab sich nach etlicher Zeit, dass Kain dem Herrn Opfer brachte von den Früchten des Feldes; und Abel brachte auch von den Erstlingen seiner Herde und von ihrem Fett. Und der Herr sah gnädig an Abel und sein Opfer; aber Kain und sein Opfer sah er nicht gnädig an. Da ergrimmte Kain sehr, und seine Gebärde verstellte sich. Da sprach der Herr zu Kain: “Warum ergrimmst du? und warum verstellt sich deine Gebärde? Ist’s nicht also? Wenn du fromm bist, so bist du angenehm; bist du aber nicht fromm, so ruht die Sünde vor der Tür, und nach dir hat sie Verlangen; du aber herrsche über sie.”
Da redete Kain mit seinem Bruder Abel. Und es begab sich, da sie auf dem Felde waren, erhob sich Kain wider seinen Bruder Abel und schlug ihn tot.
Da sprach der Herr zu Kain: “Wo ist dein Bruder Abel?” Er sprach: “Ich weiß nicht; soll ich meines Bruders Hüter sein?” Er aber sprach: “Was hast du getan? Die Stimme des Bluts deines Bruders schreit zu mir von der Erde. Und nun verflucht seiest du auf der Erde, die ihr Maul hat aufgetan und deines Bruders Blut von deinen Händen empfangen. Wenn du den Acker bauen wirst, soll er dir hinfort sein Vermögen nicht geben. Unstet und flüchtig sollst du sein auf Erden.” Kain aber sprach zu dem Herren: “Meine Sünde ist größer, denn dass sie mir vergeben werden möge. Siehe, du treibst mich heute aus dem Lande, und ich muss mich vor deinem Angesicht verbergen und muss unstet und flüchtig sein auf Erden. So wird mir ‘s gehen, dass mich totschlage, wer mich findet.” Aber der Herr sprach zu ihm: “Nein, sondern wer Kain totschlägt, das soll siebenfältig gerächt werden.” Und der Herr machte ein Zeichen an Kain, dass ihn niemand erschlüge, wer ihn fände.Also ging Kain von dem Angesicht des Herrn und wohnte im Lande Nod, jenseits Eden, gegen Morgen.“

In der Geschichte von Kain und Abel steht Abel für das Innere. Kain, das Äußere, erschlug Abel, der für das Innere steht.

Was wir lieben, das erschlagen wir, so dass wir nicht mehr lieben brauchen.

Dies ist die Ironie unseres derzeitigen Lebens. Damit geben wir alle Macht dem Äußeren, dessen vermeintliche Wichtigkeit in unüberschaubare Illusionswelten mündet, … „jenseits Eden“.

Was uns hier offen steht ist,
wieder unsere eigene Kraft und Verantwortung anzunehmen.

 “Fange wieder damit an, der eigene Herr im Hause zu sein.
Vertraue in dich selbst,
so wie die allumfassende kosmische göttliche Instanz,
die ein Sinnbild deines Hauses ist.
Vertraue deiner Lebensaufgabe in dir,
indem dass du das Kleid der Illusion ablegst,
in dir sowie auch im Äußeren.
Und somit bist du wieder dem göttlichen Input angeschlossen,
deine Lebensaufgabe im Hier und Jetzt.
Und du wirst wieder Herrscher deines Körpers,
deiner Seele und deines Geistes sein.
Und keiner im gesamten Universum wird wieder Macht über dich ausüben können.
Und somit wird dein Sklaventum beendet werden für immer und ewig.
Du bist wieder eine freie Seele hier auf Erden.
Du wirst wieder den Weg des Friedens verstehen
und somit die Liebe und das Licht in dir erkennen.
Dies ist deine karmische Vorbestimmung.

So sei es.

Dies ist der Weg des Friedens.”

Zum Artikel 017 des Cristallina-Blogs – “Die kosmische Segnung – lebe deinen Traum”. (Linkzeile)

Möge jeder selbst seinen eigenen Umgang,
Antwort und Erkenntnisse finden.
Alle Erkenntnisse geben wir wertfrei und neutral.

Danke von Herzen.

Dagmar mit MyEric im Januar 2013 – Erstveröffentlichung 01.02.2013 – geistig und urheberrechtlich geschützt – blog.cristallina.de.

Wir können die Heil-Energie-Schwingungen des neuen kosmischen Bewusstseins im Hier und Jetzt hören – erfahren – erleben. (Link zur Mitteilung, bitte hier klicken.)

Texte, Bilder, Fotos, Logos, Piktogramme, Musikstücke u.a. sind geistig und urheberrechtlich geschützt. Weitere Hinweise zum Copyright finden Sie hier

Die Cristallina-Bibliothek – die zeitlose Informationsquelle zu den neuen kosmischen Bewusstseinsebenen der neuen Zeit – Danke (Link).

Link zu den Hörproben der Heil-Energie-Schwingungsmusik von MyEric…